“Wenn die Welt untergeht, dann gehe ich nach Wien. Dort passiert alles zehn Jahre später.” Das soll der österreichische Satiriker Karl Kraus gesagt haben. Diese Aussage mag wohl stimmen, dennoch oder vielleicht gerade deshalb, lieben wir die Stadt. Wien wurde ja auch nicht grundlos zum 10. Mal in Folge zur lebenswertesten Stadt der Welt gewählt.

Entspannter Heimweg

Obwohl man von Wien nicht behaupten kann, dass es nachts nicht schlafen würde, ist es dennoch immer hell erleuchtet. Das hat den Vorteil, dass man nicht im Dunkeln tappt und entspannt nach Hause geht, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit.

© Jacey Dylag | Unsplash

Gemeinsam statt einsam

Trotz Großstadtanonymität wird in Wien gemeinsam angepackt. So helfen unzählige ehrenamtliche HelferInnen mit, die Stadt am Laufen zu  halten. Das LernLEO zum Beispiel bietet kostenlose Lernhilfe für Kinder, an. Wer gerne seinen Teil dazu beitragen möchte und anderen unter die Arme greifen will, kann das gerne tun und sich als freiwillige Helferin anmelden.

Wien kümmert’s

Wien ist sauber

Alle paar Meter trifft man in Wien auf einen Mistkübel, es gibt die Waste Watcher und das Sackerl für’s Gackerl – alles Dinge, die dafür sorgen, die Stadt sauber zu halten. Wie sauber Wien ist wird einem trotzdem meist erst bewusst, wenn man mal wieder woanders war.

© Alisa Anton | Unsplash

Wien kümmert’s

Wir lieben Wien und die Stadt Wien liebt ihre BürgerInnen und kümmert sich auch deshalb um deren Wohlergehen. Wie das? Wann immer die Wienerinnen und Wiener, das Gefühl haben, dass es alleine nicht geht, können sie sich auf eines verlassen: In Wien ist jemand da, den’s kümmert. Wien kümmert sich mit Leistungen wie dem schnellem Einsatz der Berufsrettung oder der Feuerwehr um seine BewohnerInnen. Die Wienerinnen und Wiener können sich auf ihre organisierte Stadt verlassen.

Wien kümmert’s

Wegen den BewohnerInnen

Die WienerInnen sind zwar über die Grenzen der Stadt hinweg für ihren Grant berüchtigt, was meistens aber nicht erwähnt wird, ist ihre Hilfsbereitschaft. Unzählige HelferInnen, egal ob freiwillig oder professionell, packen gemeinsam mit an, damit die Stadt funktioniert. Wenn es dich kümmert, dann pack’ mit an und melde dich als freiwillige Helferin bei der Stadt Wien.

© Youssef Naddam | Unsplash