Manche Lebensmittel lassen den Bauch im Nu anschwellen. Oft sind aber auch Unverträglichkeiten oder Darmverstimmungen schuld an einem aufgeblähten Bauch. Wenn’s mal wieder zwickt und drückt, dann können dir diese Lebensmittel helfen:

1. Minze

Minze regt die Verdauung an und kann sowohl pur als auch als Minzwasser getrunken werden.

2. Grüntee

Drei Tassen Grüntee am Tag helfen dabei, den Stoffwechsel in Schwung zu bringen und Flüssigkeitsretention vorzubeugen.

3. Fenchel

Fenchel wirkt Wunder gegen den aufgeblähten Bauch, da dieser Toxine und überschüssige Flüssigkeit verschwinden lässt.

4. Spargel

Der Spargel hilft, den Körper zu entwässern.

5. Papaya

Die Papaya fördert die Verdauung von Eiweißen und entwässert.

6. Ananas

Die Ananas enthält ein Enzym, welches den Bauch entbläht.

7. Blaubeeren

Die blauen Beeren regen die Verdauung an und sind entzündungshemmend.

8. Äpfel

Wenn man Äpfel mit der Schale verspeist, dann helfen sie bei Flüssigkeitsretention.

9. Joghurt

Joghurt regelt die Darmflora und hilft somit gegen Blähungen. Fruchtjoghurt aber vermeiden und lieber zu Naturjoghurt greifen.

10. Gewürze

Besonders scharfe Gewürze regen die Verdauung an und helfen bei der Entschlackung.