Gerade in der Zeit von Start-ups und Jungunternehmern ist ein “Open Office Space” besonders angesagt. Der Trend zu Großraumbüros nimmt in den letzten Jahren immer mehr zu. Die Zusammenarbeit auf offener Fläche ist aber nicht immer einfach. Es sind verständnis- und rücksichtsvolle Kollegen gefragt.

Wir haben zehn hilfreiche Tipps für dich, mit denen du ganz leicht in einem Großraumbüro überleben kannst.

1. Schweigen ist Gold wert

Im Großraumbüro ist Schweigen wirklich Gold wert. Mit der Kollegin/besten Freundin über den Neuen im Büro zu lästern, ist selten eine gute Idee. Denn man kann sich nie sicher sein, dass nicht doch jemand zuhört und man sich damit seiner Karriere schadet oder sich einfach nur unbeliebt macht.

2. Spekulationen vermeiden

Sind viele Menschen in einem Raum versammelt, sind meist Gerüchte nicht weit. Natürlich kann man zuhören, sollte sich aber nicht einmischen. Schließlich weiß man nicht, was wirklich stimmt und Spekulationen zu verbreiten, kommt auch beim Chef nicht gut an.

3. Gegenseitige Rücksichtnahme

Sind viele Menschen in einem Büro versammelt, kann es ganz schön laut werden. Deswegen ist es wichtig immer darauf zu achten, den eigenen Geräuschpegel in Grenzen zu halten. Es muss nicht laut stark telefoniert oder der Kollegin in voller Lautstärke von seinem spannenden Wochenende erzählt werden. Ein paar Dezibel leiser wird sie es genauso gut verstehen.

4. Fensterplatz suchen

Gerade in der Mitte eines Großraumbüros ist der Geräuschpegel am höchsten. Wer sich stattdessen einen Platz am Fenster sichern kann, schirmt sich ein bisschen von nervigen Störgeräuschen ab. Auch ein Blick aus dem Fenster kann in einer Pause sehr befreiend sein.

5. Außerhalb essen

Gerade in einem Großraumbüro ist es wichtig sich eine kleine Auszeit zu gönnen und dem Dauerlärm zu entkommen. Am besten die Mittagspause einfach nach draußen verlegen. Im Sommer lässt sich wunderbar im Park um die Ecke die Sonne genießen und im Winter sollte man unbedingt die Restaurants in der Umgebung erkunden.