1. Angst vor dem Alleinsein

Man war nur selten Single und hat jetzt Angst ein neues Kapitel im eigenen Leben aufzuschlagen. Diese Angst nagelt aber fest. Man kann keinen Schritt nach vorne setzen und steckt fest. Da gilt es die Angst zu überwinden. Single sein bedeutet nämlich bei weitem nicht allein zu sein.

2. Emotionale Abhängigkeit

Nicht nur Drogen und Alkohol machen süchtig. Auch Liebe kann abhängig machen. Das kann sich auch in körperlichen Symptomen äußern und schadet langfristig. Wenn man von einer Person abhängig ist, dann hat das selten etwas mit Liebe zu tun.

3. Mangel an Zuneigung

Wer in seiner Kindheit an einem Manko an Liebe gelitten hat, wird in seinem Erwachsenenleben umso mehr an Zuneigung angewiesen sein. Das kann sich dann aber auch zu einer Abhängigkeit entwickeln.

4. Gewohnheit

Es ist einfach nur mehr die Gewohnheit die euch verbindet und genau dieses Gefühl von “es ist ja immer schon so gewesen” hindert daran, glücklich zu sein und nach vorne zu schauen.