Ein gebrochenes Herz kann man nur nachvollziehen, wenn man selber mal eins hatte. Und es tut so viel mehr weh, als man jemals zu denken gewagt hat. Es ist völlig legitim, dass man sich nach einem Heartbreak irrational und irre aufführt (zumindest bis zu einem gewissen Grad), aber du solltest bedenken, dass es dir danach auch nicht viel besser gehen wird, wenn du mit dem besten Freund deines Ex schmust. Auch, wenn es schwer ist: Versuche, diese fünf Dinge nicht zu tun – dir selbst zuliebe! 

via GIPHY

 

1. Cool sein 

Du bist nicht cool, wenn es um die Person geht, die du liebst. Und diese eine Person spürt genau, wie es dir geht: Es bringt also absolut nichts, wenn du deine Gefühle versteckst und so tust, als ob nichts wäre. Damit lügst du dich nur selber an und das kostet so viel Kraft. Offen und ehrlich zu sagen, “Hey, ich kann mit dir im Moment nicht in einem Raum sein, sorry” ist sicher besser, als vor deinem/deiner Angebeteten mit dem/der Nächstbesten herumzuschmusen und zu hoffen, dass die Person eifersüchtig wird. Forget it. 

via GIPHY

 

2. Wieder mit der Person, die dein Herz gebrochen hat, schreiben, schmusen oder gar schlafen. 

Wenn dir ein Mensch ganz klar gesagt hat, dass er sich nicht in dich verlieben wird, solltest du dich nicht für weniger hergeben, als du eigentlich wolltest. Zumindest nicht im Moment: Solange dein Herz blutet, solltest du dich nicht weiter selber verletzen, indem du mit ihm/ihr weiterhin intim bist. 

via GIPHY

 

3. Hysterisch nach einem “Trostpflaster” suchen

Es ist scheiße, Menschen dazu zu benutzen, dein gebrochenes Herz zu heilen. Vor allem, wenn die Möglichkeit besteht, dass sich die Personen in dich verlieben. Also Finger weg von dem besten Freund (seinem oder deinem, beides gleich mies!) oder dem Typ, der dir schon seit Jahren nachläuft. Wenn schon Trostpflaster, dann mach klar, dass es dir nicht gut geht und du einfach etwas Ablenkung suchst. 

via GIPHY

 

4. Trenne dich von gemeinsamen Freunden, zumindest vorübergehend 

Okay, das klingt hart, wissen wir. Aber ein gemeinsamer Freundeskreis ist nach einer Trennung so, als würdest du die Kruste einer frischen Wunde jeden Tag aufs Neue abkratzen. Wenn es wahre Freunde sind, werden sie verstehen, wenn du ihnen sagst, dass du etwas Abstand brauchst. Und egal, wie sehr du auch glaubst, dass es anders sein wird: Ein gemeinsamer Freundeskreis teilt sich nach einer Trennung immer auf. Immer. Mach es dir selber leicht, indem du eine klare Ansage machst. Du musst keinen haten und Drama machen, aber es hilft dir sicher, wenn du die Menschen, die dich zu sehr an deine verlorene Liebe erinnern, vorübergehend ausblendest. Im Social Web und auch im echten Leben. Wenn es echte Freunde sind, werden sie dir beistehen. 

via GIPHY

 

5. Radikale Veränderungen

Menschen tendieren dazu, sich radikal verändern zu wollen, wenn eine Liebe nicht erwidert wird. Bevor du dir deine lange, blonde Mähne jetzt spontan raspelkurz schneidest, warte mit dieser radikalen Veränderung ein bisschen: Wenn du die Frisur in ein paar Monaten immer noch haben willst, dann go for it. Überstürzen solltest du aber nichts. 

via GIPHY