Es gibt immer wieder Ratschläge, was man morgens zuerst essen oder trinken sollte. Doch tatsächlich ist es viel wichtiger, darauf zu achten, welche Dinge man seinem Magen in der Früh keinesfalls zumuten sollte. Was viele nicht wissen ist, dass das falsche Frühstück deinem Körper ganz schön schaden kann. Dies fünf Dinge etwa solltest du als erste Mahlzeit stets vermeiden:

1. Tomaten

Tomaten sind allgemein toll. Sie stecken voller Vitamine und Antioxidantien. Doch allerdings können sie, wenn du nur Tomaten zum Frühstück isst, in Kombination mit der Magensäure zu Aufstoßen und schlimmen Magenschmerzen führen.

2. Zitrusfrüchte

Zitronen, Orangen, Grapefruits, Mandarinen usw. sind geniale Vitamin-C-Lieferanten. Doch die darin enthaltene Säure kann deine Schleimhäute angreifen und so – durch kleine “Verätzungen” – Schmerzen im Mund und in der Speiseröhre hervorrufen.

3. Gebäck mit Hefe

Hefe, vor allem in der Früh konsumiert, kann den Magen irritieren und heftige Blähungen und Verdauungsprobleme verursachen. Also verzichte morgens am besten auf Gebäck und Blätterteig…

4. Gurken

Allgemein sollte man rohes Gemüse als erste Mahlzeit meiden. Sodbrennen und Blähungen drohen auch bei Gurken.

5. Joghurt

Joghurt liefert eigentlich wertvolle Milchsäurebakterien, die gut für die Darmflora sind. Wenn du es allerdings auf leeren Magen ist, werden diese guten Bakterien von der Magensäure abgetötet.