Eine Trennung ist schmerzhaft, das wissen wir alle. Egal, ob man verlassen wurde, sich selbst getrennt hat oder das Timing einfach nicht richtig war. Liebeskummer ist vorprogrammiert.

Während dieser Zeit ist man nicht gerne alleine und versucht sich abzulenken und mit Freunden zu sprechen. Eigentlich will man nach einer Trennung meist ja nur jemanden, der einem zuhört und dich bestärkt. Allerdings passiert es oft, dass viele nicht die richtigen Worte finden und Dinge sagen, die man einfach nicht hören will.

Diese 5 Sätze zählen da definitiv dazu:

1. Andere Mütter haben auch schöne Söhne

Ja danke, wissen wir. Aber die wollen wir gerade nicht. Sondern eben genau den einen.

2. Die Zeit heilt alle wunden

Großartiger Ratschlag. Der bei Trennungsschmerz aber genau gar nichts bringt. Eh klar, dass es einem mit der Zeit besser geht. Aber in dem Moment versteht man die Welt halt einfach nicht mehr, möchte sofort Antworten und die Zeit am liebsten eigentlich wieder zurückdrehen und nicht vergehen lassen.

3. Ich hab’ dir gesagt, dass das nicht hält

Das ist der wohl schrecklichste Satz von allen. Wer will das schon gerne hören? Außerdem ist es auch zutiefst verletzend. Denn immerhin wird einem somit unterstellt, man hätte eine falsche Entscheidung getroffen oder seine Zeit verschwendet.

4. Dann war’s einfach nicht das Richtige

Kann gut sein. Doch in der Trauerphase sieht man das ganz anders – und man will das auf keinen Fall hören. Denn eigentlich hat ja alles gut gepasst.

5. Sei froh, dass du ihn los bist

Und auch das will man keinesfalls hören, wenn man sich gerade frisch getrennt hat. Denn immerhin ist es die Tatsache, dass die Person nicht mehr da ist, die ziemlich schmerzhaft ist. Und wirklich helfen tut diese Aussage außerdem auch nicht.