1. Handtaschen, die zum Mistkübel werden

Natürlich soll es sie auch geben: Frauen, die super ordentlich sind und die sofort den Schlüssel und das Handy finden, wenn sie in ihre Handtasche greifen. Aber den meisten geht’s doch so: Sucht man nach einem bestimmten Teil, so kramt man ewig in den unendlichen Tiefen der Handtasche, wühlt sich zwischen Kaugummi, Kassenzettel, Taschentüchern, Lipgloss und Geldbörserl hindurch und erwischt am Ende doch wieder das falsche Teil! Argh!!

 

2. Heimlich (Schokocreme) naschen

Dieser Moment, wenn man sich unbeobachtet fühlt und man genüsslich mit dem Finger (Löffel gilt auch!) Schokocreme aus dem Glas nascht. Aber ganz ehrlich: Wenn es keiner sieht und man ganz schnell ganz viel verschlingt, dann sind das ungesehene Kalorien und die zählen nicht 😉
Schokocreme pur ist ja schon super, aber noch besser: Eine Schoko- oder Nougatcremetarte mit Birnen und Kürbiskernen! Die sieht nicht nur zum Anbeißen aus, sie schmeckt auch köstlich. Besonders schnell und einfach gelingt das mit dem Frischen Blätterteig von Tante Fanny.

Du benötigst:
1 Pkg. Tante Fanny Frischer Blätterteig mit Butter 270 g
(Alternativ: 1 Pkg. Tante Fanny Frischer Blätterteig 270 g)
4 Birnen, geschält, halbiert, entkernt
½ Zitrone, Saft ausgepresst
150 g Frischkäse
300 g Nougat- oder Schokoladencreme
1 EL Kürbiskerne, geröstet 

Und so einfach geht’s:
Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen und Teig laut Packungsanleitung vorbereiten. Einen großen Topf mit Wasser und Zitronensaft zum Kochen bringen. Birnen ca. 15 Min. darin köcheln und abkühlen lassen. Den Teig mit dem mitgerollten Backpapier auf dem Backblech entrollen und den Rand ca. 1 cm einschlagen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, dabei den Rand aussparen. Frischkäse und Nougatcreme gut vermengen. Den Teig bis zum Rand mit der Masse bestreichen und Birnen darauf verteilen. Im Backofen 15 – 20 Min. auf mittlerer Schiene backen. Mit Kürbiskernen bestreuen und servieren.

Weitere köstliche Rezepte findest du im Tante Fanny Rezeptheft
“Gemeinsam herbstliche Rezeptideen teilen”!

 

3. Kleidung, die auf mysteriöse Art Flecken entwickelt

Es ist doch immer so! Wenn man dunkle Kleidung trägt, geht beim Essen gefühlt nie etwas daneben. Kaum trägt man ein neues pastellfarbenes oder weißes Shirt, befinden sich kleine ominöse Flecken in allen Farben auf dem Shirt. Meistens hat man keinen Schimmer, wie diese entstanden sind…Und im schlimmsten Fall hat man genau an diesem Tag noch einen Termin oder ein Date!

 

4. Nachrichten mit genügend Spielraum

Ok, vielleicht hältst du Ordnung in deiner Handtasche, stehst nicht auf Schokocreme oder bekleckerst deine Kleidung so gut wie gar nicht, aber diese Szene muss wirklich jeder kennen: Man bekommt eine SMS (wobei sind SMSen nicht schon längst ausgestorben? Vermutlich müssen wir von “Whatsapp-Nachrichten” reden) von seinem Schwarm und das große Rätseln beginnt! Äußerst kritisch sind Nachrichten ohne Smileys, Texte, die auf “…” enden oder Nachrichten ohne eine einzige Frage. Falls eine Entschlüsselung alleine nicht gelingt, muss natürlich die Freundin herhalten.

 

5. Großeinkauf beim Drogeriemarkt

Das Duschgel ist alle und du gehst mit dem Vorhaben zum Drogeriemarkt, wirklich nur das benötigte Teil zu kaufen. Doch was siehst du da? Eine neue Bodylotion mit Vanille-Limonenduft? Wie cool! Bodylotion kann man sowieso immer brauchen, ach und ein Deo kann man auch gleich mitnehmen. Und diese Nagellackfarbe hast du noch nicht in deinem Sortiment – der Lack muss gleich ins Körbchen! Am Ende ist dann wie immer das halbe Kassenband mit irgendwelchem Schnickschnack voll.

 

6. Kasten ausmisten & am Ende trotzdem nicht mehr Platz haben

Du nimmst dir vor, dass du deinen Kasten ausmistest, denn der quillt schon über. Stühle und Couch wurden bereits zum Ersatzkasten umfunktioniert. Dann gehst du es endlich an und bemerkst, dass vor dir eine Mammutaufgabe wartet. Du kramst Teile aus den letzten Ecken, von denen du gar nicht mehr wusstest, dass du sie besitzt und die du sowieso noch nie getragen hast. Doch dann kommt dieser Gedanke “Das zieh’ ich bestimmt irgendwann noch an! Das gebe ich lieber nicht weg!” und letzten Endes sind es maximal fünf Teile geworden, von denen du dich schweren Herzens trennen kannst – alles andere wandert wieder in den Kasten!