Binge-Watcher dürfen sich freuen, denn der Streaming-Dienst HBO Max kommt jetzt auch nach Europa. Wann genau man auch in Deutschland und Österreich damit rechnen darf, ist allerdings noch nicht bekannt.

Bis Mitte 2021 soll der Streaming-Dienst jedenfalls in ganz Europa verfügbar sein.

Netflix-Konkurrenz kommt nach Europa

Bald kommt der Streaming-Dienst HBO Max nach Europa. Das kündigte der Chef von HBO Max Global, Andy Forssell, bei einer Online-Konferenz an. Bisher ist der Streaming-Anbieter von Warner Bros nur in den USA verfügbar. Der Grund, warum das Filmstudio einen eigenen Streaming-Dienst gründete, war die dauerhafte Schließung der Kinos während der Corona-Pandemie. Und der Erfolg des neuen Streaming-Dienstes verleitet das Unternehmen jetzt offenbar dazu auch in Europa Fuß fassen zu wollen. “Bis Ende des Jahres werden wir in Europa sehr aktiv sein”, kündigt Forssell an.

In diesen Ländern startet HBO Max

Der Plan ist, in über 190 Ländern aktiv zu sein. Denn neben Europa soll der Streaming-Dienst in Zukunft auch in Lateinamerika verfügbar sein. Bisher wurde zwar noch nicht bekannt gegeben, in welchen Ländern genau HBO Max starten soll. Allerdings gibt es bereits erste “kleinere Zugänge” in Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Spanien und Portugal. Wann genau der Streaming-Dienst dann auch in Deutschland und Österreich verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.

Preise und Angebote

In den USA kostet ein Monatsabo 15 US-Dollar (ungefähr 13 Euro). Dieser Preis soll auch in Europa und Lateinamerika bleiben, wie Forssell bei der Online-Konferenz erklärt. Aber was genau bekommen wir dann zu sehen?

Manche HBO-Produktionen waren in Europa bisher auf Sky zusehen. Darunter die Erfolgsserien “Chernobyl” und “The New Pope”. Auch die HBO-Produktionen “Game Of Thrones”, “Die Sopranos” oder “The Wire” konnte man in Europa bislang auf anderen Portalen streamen. Doch das wird sich in Zukunft vermutlich ändern. Außerdem sollen auch die neuesten Kinofilme von Warner Bros auf HBO Max verfügbar sein.