Sommer, Sonne und Strand, was will man mehr? Unsere Outfits müssen im Sommer und Urlaub folgende Funktionen erfüllen: Bequem, funktionell und luftig sein. Um dem gesamten Outfit dann den letzten Schliff zu geben, setzen wir diese Saison aber auf Accessoires für unsere schönen Köpfe.

Wir haben hier die trendigsten Kopfbedeckungen für euch zusammengestellt.

Diese trendigen Accessoires schützen uns ab sofort vor Sonne

Die Accessoires spielen bei unseren Outfits nie eine Hauptrolle, dennoch geben sie ihnen am Ende das gewisse Etwas. Im Sommer können wir uns freuen, wenn sie noch eine weitere Funktion erfüllen: Uns vor der Sonne schützen. Wir haben also doppelt Grund, um uns eine passende Kopfbedeckung zuzulegen. Wir wollen ja weder beim Strandurlaub, noch beim Städtetrip mit einem Sonnenstich bestraft werden.

1. Caps

Caps sind die “coole Socke” unter den Kopfbedeckungen. Seit einigen Saisons begleitet uns die Cap jetzt schon und zeichnet sich nun mal durch Beständigkeit und Vielseitigkeit aus. Wir können sie im Stilbruch mit Rüschenkleidern kombinieren, aber auch lässig mit langer Oversize-Bluse und Radlerhose.

2. Kopftücher

Kopftücher erleben diesen Sommer ein großes Revival. Der Trend stammt ursprünglich aus den 60ern und 70ern und deswegen lassen wir uns jetzt von den Ikonen Audrey Hepburn bis Marilyn Monroe inspirieren. Im Jahr der Nostalgiewelle tragen wir das Tuch in den buntesten Farben und kombinieren es mit schlichten Outfits.

3. Geflochtene Hüte

Schon seit wir denken können sind geflochtene Strohhüte in jedem Sommerurlaub ein Must-have. Diese Saison setzen wir auf symmetrische Formen mit einem dunklen Stoffband aber auch überschwängliche und übergroße Strohhüte liegen momentan total im Trend.

4. Bucket Hats

Dieses It-Piece wurde direkt aus den 90ern in das Jahr 2021 gebeamt und von uns dann für gut befunden. Lange befand sich der Bucket Hat in der Versenkung der Vergessenheit, dann kam Billie Eilish und erinnerte uns daran, wie cool das Accessoire sein kann. Jetzt tragen wir ihn im Sommer in hellen Erdtönen.