Kaum ist der Sommer da, beschweren wir uns die meiste Zeit über die Hitze. Vor allem die richtige Kleidung zu finden, ist gar nicht so leicht, wenn das Thermometer wieder über die 30 Grad – Grenze steigt.

Deswegen haben wir hier für dich fünf Styling-Tipps für die nächste Hitzewelle.

1. Oversize-Kleidung

Gerade wenn es richtig heiß ist, kann unsere Kleidung eigentlich nicht weit genug sein. Oberteile, Hosen und Kleider im Oversize-Schnitt lassen frischen Wind zu und die Klamotten kleben nicht unangenehm an der Haut. Außerdem bekommt man keine sichtbaren Schweißflecken. Luftige Kleidung sammelt also gleich zwei Pluspunkte auf einmal.

2. Bikini als Oberteil

Für das Büro ist dieser Look vielleicht nicht gerade geeignet, aber für den Urlaub oder die Grillfeier auf alle Fälle. Einfach das Oberteil durch einen Bikini oder Badeanzug zu ersetzen ist nicht nur super angenehm, sondern sorgt auch noch für richtig Sommerstimmung. Und eine Lage weniger Stoff ist bei diesen Temperaturen mehr als perfekt.

3. Weiß, weiß, weiß

Wenn es eine Farbe gibt, die man im Sommer tragen sollte, dann ist das Weiß. Obwohl es ja nicht mal wirklich als Farbe zählt. Das kleine Schwarze mal durch das kleine Weiße zu ersetzen, kann Wunder bewirken, um der Hitze zu entkommen.

4. Naturmaterialen

Jeder der schon mal ein Kleid aus 100 Prozent Polyester im Sommer getragen hat, weiß, dass der Stoff auf der Haut klebt und alles andere als atmungsaktiv ist. Deshalb solltest du im Sommer lieber auf Naturmaterialien wie Seide, Baumwolle oder Leinen setzen, sie besitzen einen kühlenden Effekt, kleben nicht am Körper und sind atmungsaktiv.

5. Kopfbedeckung nicht vergessen

Wer schon einmal einen Sonnenstich hatte, der weiß, wie wichtig eine Kopfbedeckung im Sommer ist. Dieses Jahr sind Sonnenhütte nicht nur der perfekte Schattenspender, sondern auch noch total angesagt.