Nach der “Bird Box Challenge” oder der “Tide Pod Challenge” scheint die sogenannten “Shell on Challenge” nun der neueste Trend unter Jugendlichen im Netz zu sein. Dabei essen User Lebensmittel samt ihren Schalen und sogar Verpackungen. Unzählige Teenager haben bereits Clips ins Netz gestellt, in denen sie zum Beispiel ungeschälte Bananen oder Zitronen essen, sogar Sandwiches mit Plastikverpackung werden gegessen. Ärzte warnen jetzt vor der Challenge, es sei eine gefährliche Mutprobe.

“Shell on Challenge”: Diese Mutprobe ist gefährlich

Vor allem auf Snapchat soll die “Shell on Challenge” derzeit in den USA die Runde machen. Eine Mutprobe, die auf mehreren Ebenen gefährlich ist, so die Ärztin Danelle Stabel gegenüber dem US-TV-Sender WXYZ-TV Detroit. Auf der Schale des Obst und Gemüses könnten sich Chemikalien und Pestizide befinden, die gesundheitsschädigend sind, vor allem dann, wenn die Lebensmittel vorher nicht gewaschen wurden. Besonders besorgniserregend findet die Ärztin außerdem die Tatsache, dass die Jugendlichen für die Challenge teilweise sogar Plastik essen: “Das Risiko daran zu ersticken, ist für mich die größte Gefahr. Außerdem kann unser Körper das Plastik nicht verdauen. Das ist gefährlich.” Sie fordert die Eltern dazu auf, die Social Media Kanäle ihrer Kinder immer im Auge zu haben, um zu sehen, was sie online veröffentlichen und bei welchen Trends sie mitmachen.