Tiere zu streicheln tut unserer Gesundheit gut, das konnten schon mehrere Studien belegen. Unter anderem kann Hundestreicheln zum Beispiel unseren Blutdruck senken, was etwa in einer Prüfungsphase durchaus hilfreich sein kann. Das hat sich zumindest die Universität in Amsterdam gedacht und will ihren Studierenden nun in der stressigen Zeit einen “Puppy Room” zur Verfügung stellen.

Studierende bekommen Welpen zur Beruhigung

Sie wolle ihren Studenten eine Möglichkeit geben, zu entspannen. Daher bietet die Universität in Amsterdam am 22. und 23. Oktober einen “Welpen Raum” an. Wer eines der streng limitierten Tickets ergattern konnte, darf an einem dieser beiden Tage zwischen 14 und 16 Uhr 15 Minuten im Welpen-Himmel verbringen und so richtig entspannen, schreibt die Universität in einer Meldung. Dass das Wohlergehen der Hunde dabei an erster Stelle steht, wird ebenfalls betont. “Es versteht sich von selbst, dass das Wohlergehen der Welpen oberste Priorität hat. Eine Aufsicht wird genau beobachten, was mit ihnen gemacht wird. Die Welpen stehen für maximal zwei Stunden zur Verfügung und es darf nur eine begrenzte Anzahl von Studierenden den Welpenraum betreten.” Nur Studenten der Universität dürfen in den Raum. Das Ticket-Kontingent ist mittlerweile allerdings sowieso komplett erschöpft.

Hm, da würde wir irgendwie auch gerne studieren…