In Australien kam es am Wochenende zu einer dramatischen Rettungsaktion. Denn ein Mann prügelte einen Hai in die Flucht. Dieser hat sich in das Bein seiner Ehefrau verbissen und wollte nicht mehr loslassen.

Den Sanitätern zufolge hat der Mann so seiner Frau das Leben gerettet. Bei dem Tier handelte es sich vermutlich um einen drei Meter langen Weißen Hai.

Australier verprügelt Hai

Laut Polizei war das Ehepaar am Wochenende zum Surfen am Port Macquarie an der Ostküste von Australien, als plötzlich ein Hai angriff. Das Tier biss der Frau zweimal ins Bein und ließ sie nicht mehr los. Daraufhin eilte ihr Ehemann zur Hilfe. Er verprügelte den Hai, bis dieser schließlich das Bein der Frau losließ, heißt es im Polizeibericht.

Die Frau wurde an Land gebracht und sofort von Ersthelfern versorgt. Mit der Prügel-Attacke auf den Hai rettete der Mann seiner 35-jährigen Frau vermutlich das Leben, so die Sanitäter später gegenüber dem Daily Telegraph. Einsatzkräfte behandelten die Australierin noch am Strand und brachten sie dann per Hubschrauber ins Krankenhaus. Ihr Zustand soll laut Medienberichten stabil sein. Ihre Verletzungen seien zwar schwer, aber nicht lebensgefährlich, heißt es. Allein in diesem Jahr gab es in Australien schon fünf Todesopfer durch Haiangriffe.

Augenzeugen von Heldentat begeistert

Ein Augenzeuge erzählte dem Daily Telegraph von dem heroischen Einsatz des Ehemannes: “Er hat ihn einfach verprügelt, weil er das Bein nicht loslassen wollte – unglaublich”. Der Ehemann selbst, sieht seine Tat jedoch eher als selbstverständlich an. “Das hätte doch jeder in dieser Situation gemacht”, erzählt er später dem Magazin.