Munira Abdulla war 32 Jahre alt, als sie 1991 in Abu Dhabi einen schweren Autounfall hatte und ins Koma fiel. Auch ihr vierjähriger Sohn Omar war damals im Auto. Munira und ihr Schwager holten ihn gemeinsam von der Schule ab. Am Rückweg kollidierte ihr Fahrzug mit einem Schulbus. Die damals 32-Jährige erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und lag seitdem im Koma. Nach mehreren Jahren in Krankenhäusern in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wurde sie 2017 in eine Klinik in Bad Aibling in Bayern gebracht, wo Munira Abdulla nach 27 Jahren aus dem Koma erwachte.

27 Jahre im Koma: Munira Abdulla ist aufgewacht

Die Ärzte sprechen von einem ungewöhnlichen Fall, denn eigentlich hatten sie die Hoffnung längst aufgegeben. Munira Abdullas Sohn Omar glaubte allerdings immer fest daran, dass seine Mutter wieder aufwachen würde. “Ich habe sie nie aufgegeben”, erzählt er jetzt im Interview mit der Zeitung “The National”. Er besuchte sie täglich, um mit ihr zu sprechen. In der Klinik in Deutschland begann seine Mutter ihre Umgebung mit der Zeit immer mehr wahrzunehmen. Im Juni 2018 passierte es dann, Munira Abdulla erwachte völlig überraschend nach 27 Jahren aus dem Koma und rief den Namen ihres Sohnes. Mittlerweile kann sie mitteilen, wo sie Schmerzen hat und mit einer Hand kleine Bewegungen machen. Ihr heute 32-Jähriger Sohn wollte jetzt mit der Geschichte an die Öffentlichkeit gehen um auch anderen betroffenen Familien Mut zu machen.