Cola als geheimen Beauty-Trick für Beach Waves? Klingt schon etwas skurril, wenn wir ehrlich sind. Inzwischen gibt es unzählige Produkte, die die perfekten Wellen versprechen, aber das Ergebnis ist meist doch eher enttäuschend.

Da kann es doch auch nicht schaden, sich einfach mal Cola in die Haare zu gießen. Immerhin steckt in dem Zuckergetränk wahrscheinlich deutlich weniger Chemie als in unseren Beauty-Produkten und günstiger ist es allemal.

Beach Waves durch Cola: So funktioniert’s

Die Youtuberin Ellko ist bekannt für ihre verrückten Beauty-Versuche und sie ist es natürlich, die in ihrem Video “Fail or Holy Grail” das Getränk als Geheimtipp für die perfekte Beach Waves testet. Und siehe da: sie ist am Ende tatsächlich ziemlich happy. Für den Selbsttest müsst ihr eure Haare einfach in ganz normaler Cola tränken und anschließend mit klarem Wasser auswaschen. Danach sollten die Haare an der Luft trocken und fertig sind die Beach Waves. 

Um herauszufinden, ob das Ganze wirklich funktioniert, haben wir uns natürlich noch ein paar mehr Videos angesehen und das Ergebnis ist recht eindeutig: Der Cola-Hack funktioniert tatsächlich. Die Haare sind danach definitiv welliger, aber auch um einiges trockener und sehen deswegen etwas strohiger aus.