Bill Gates und seine Ehefrau Melinda Gates lassen sich scheiden. Das erklärte der Microsoft-Gründer öffentlich via Twitter. Die beiden wollen allerdings weiter an der gemeinsamen Stiftung arbeiten.

Wie genau das Vermögen von geschätzt 108 Milliarden Euro aufgeteilt wird, ist derzeit noch unklar.

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Microsoft-Gründer Bill Gates teilte nun via Twitter mit, dass er und seine Frau Melinda Gates sich scheiden lassen. Und das nach 27 Jahren Ehe. “Nach reiflicher Überlegung und viel Arbeit an unserer Beziehung haben wir beschlossen, unsere Ehe zu beenden”, heißt es in dem öffentlichen Statement, das von beiden unterschrieben wurde. Auch seine Noch-Ehefrau Melinda teilte die Nachricht auf Twitter. “In den zurückliegenden 27 Jahren haben wir drei unglaubliche Kinder großgezogen und eine Stiftung aufgebaut, die sich weltweit dafür einsetzt, den Menschen gesunde und produktive Leben zu ermöglichen”, heißt es in dem Tweet.

Ihre gemeinsam gegründete Stiftung wollen sie auch weiterhin zusammen leiten. Aber was ist eigentlich der Grund für die Trennung? “Wir glauben nicht mehr, dass wir gemeinsam als Paar in der nächsten Phase unseres Lebens wachsen können“, so die beiden. Mehr Details gibt es allerdings nicht. Bill Gates bittet um Privatsphäre und Raum, um das neue Leben als Familie zu managen.

Tochter Jennifer äußert sich auf Instagram zur Trennung ihrer Eltern

Auch ihre gemeinsame Tochter Jennifer Gates meldete sich kurz nach dem Statement in ihrer Instagram-Story zu Wort. “Inzwischen haben viele von euch die Nachricht gehört, dass sich meine Eltern trennen”, schreibt die 25-Jährige. Es sei eine “herausfordernde Zeit” für die ganze Familie gewesen. “Ich lerne noch immer, wie ich mit meinen Emotionen umgehe, genauso wie andere Familienmitglieder auch”. Jennifer ist das älteste Kind von Bill und Melinda Gates. Ihre Geschwister Rory (21) und Phoebe (18) halten sich komplett aus der Öffentlichkeit raus und äußerten sich bisher auch nicht zu der Trennung ihrer Eltern.

Bild: jenniferkgates/Instagram

Vermögensaufteilung noch nicht geklärt

Bill Gates lernte seine Noch-Ehefrau Melinda bereits 1987 kennen und heiratete sie 1994 auf Hawaii. Heute gelten die beiden mit einem gemeinsamen Vermögen von über 130 Milliarden US-Dollar (etwa 108 Milliarden Euro) als eines der reichsten Paare der Welt. Auch ihre gemeinsame Stiftung “Bill & Melinda Gates Foundation” gehört zu den einflussreichsten Organisationen im Bereich der Gesundheitsvorsorge und Entwicklungszusammenarbeit.

Laut dem People Magazin sollen die beiden vor der Hochzeit keinen Ehevertrag unterzeichnet haben. Deshalb soll das Vermögen nun anhand einer Trennungsvereinbarung aufgeteilt werden. Dem Magazin sollen auch die Scheidungspapiere vorliegen. Darin erklärt Melinda Gates, dass die Ehe “unwiederbringlich kaputt” sei und eine Unterhaltszahlung des Ehepartners “nicht benötigt werde”. Wie genau das Vermögen aufgeteilt wird, ist noch nicht bekannt. Der Scheidungstermin soll angeblich im April 2022 sein. Dann wird das Noch-Ehepaar die Aufteilung des Vermögens vor Gericht klären.

Bereits vor Jahren wurde übrigens bekannt, dass Bill Gates und seine Noch-Ehefrau Melinda im Falle ihres Todes ihren Kindern nur einen kleinen Bruchteil des Vermögens hinterlassen wollen. Jedes der drei Kinder soll rund 8,5 Millionen Euro erben. Der Rest soll an gemeinnützige Organisationen und Stiftungen gehen.