Es werden immer noch täglich Frauen sexuell belästigt. Es passiert überall, oft und Frauen, die in der Öffentlichkeit stehen. Sowie Cardi B, die in einem Interview erzählte, was ihr widerfahren ist.

Für die neue Show “Untold Stories of Hip Hop” berichtete die Rapperin von einem Vorfall den sie bis heute nicht vergessen konnte.

Cardi B erzählt, wie ihr #Metoo-Moment war

Als Cardi B noch am Anfang ihrer Karriere stand, wurde sie zu einem Shooting eingeladen. Sie erzählt, dass sich der Fotograf immer weiter ihr angenähert hatte, sie bedrängte und meinte: “Willst du in dieses Magazin oder nicht?” Anschließend soll er seinen Penis gezeigt haben.

Daraufhin ist sie gegangen, hat das Ereignis nicht auf sich sitzen lassen wollen und meldete es den Herausgebern. Die reagierten aber nicht so, wie es sich Cardi B erhofft hat. Das einzige, was sie meinten, war: “Ja, und?” Man weiß nicht, welches Magazin und welcher Fotograf es war, das hat die Rapperin für sich behalten.

Sexuelle Belästigung: Keine Seltenheit

Cardi B erwähnt im Interview die #Metoo-Bewegung und, dass sie viele Frauen kennt, die genauso behandelt wurden wie sie. “Die geben dir das Gefühl, du musst Dinge tun, damit du Sachen bekommst” so die Rapperin. Auch meinte sie, dass sexuelle Belästigung ständig passiert – jeden Tag.