Weil der wirtschaftliche Wohlstand in China wächst, steigt die Nachfrage nach Fleisch. Statt dem Wohlstand jedoch mit gesundem Gemüse und Obst zu begegnen, steigt auch die Produktion von Hunde- und Katzenfleisch in China stark an. Möglich ist all das, weil es in China keine Tierschutzgesetze gibt. Ein dramatisches Facebook-Video zeigt nun den Umgang mit Katzen- und Hunde-Babys auf einem Tiermarkt in Zentralchina.

Der größte Tiermarkt in China ist der Guangzhou Jinrong Großhandelsmarkt. Dort werden lebende Tiere für alle möglichen Zwecke verkauft. Die Umstände für die Tiere sind schlicht dramatisch. Überall in der Region gibt es Märkte, auf denen Hunde verkauft, geschlachtet und auch Hundefleisch verkauft wird – das gleiche geschieht auch mit Katzen. Die Tiere werden meistens erschlagen, weniger davon erhängt oder ertränkt.

Cat Slot Machines

Die Tierquälerei gipfelt in sogenannten “Cat Slot Machines”, dabei kann man Katzen in einem Spielzeug-Automaten gewinnen. Ähnlich wie bei Plüschtieren, die sonst in den Automaten als Gewinne locken, können die verängstigten Tiere durch einen Greifarm befreit und gewonnen werden.