Wimpernseren, -zangen und Kunstwimpern verstauen wir jetzt mal ganz hinten in unserem Badezimmerschrank. Denn die machen jetzt mal Pause. Clumpy Lashes sind der heißeste Wimperntrend – und das dürfte vor allem all jene freuen, die sich selber wenig Talent in Sachen Make-up attestieren. Denn klumpige Wimpern kann jeder. Fliegenbeinchen sind jetzt also schick? Ja, und wie! Bereits in 60ern waren die dick getuschten Wimpern Trend – jetzt sind sie endlich wieder auf den Laufstegen – und in unseren Badezimmern angekommen:

Und so gehts:

Am besten verwendest du eine Volumenmascara mit großem Bürstchen. Überschüssige Tusche solltest du vom Bürstchen entfernen, da sonst zu viel Farbe die Wimpern sofort verklebt. Anschließend tuscht du in ruckigen Zick-Zack-Bewegungen immer wieder über die Wimpern. Von unten und von oben. Den oberen und den unteren Wimpernkranz. Wichtig ist dabei, dass du möglichst nah am Wimpernkranz ansetzt, damit die Härchen einen guten Stand haben und nicht vom Gewicht der Tuscheschichten nach unten gedrückt werden. Denn diese sind bei diesem Look das Entscheidende: Frei nach dem Motto “The More The Merrier” werden nämlich mindestens (!) vier Schichten aufgetragen. Dazwischen sollte die Farbe immer für etwa eine Minute antrocknen. Sollte sich an einer Stelle zu viel Farbe angesammelt haben, kann man diese einfach mit einem sauberen Wimpernbürstchen abnehmen und die Wimpern zusätzlich in Form stylen. 

via GIPHY