Frauen auf der ganzen Welt verzichteten am vergangenen Dienstag auf das Tragen eines BHs. Begleitet von einer umfangreichen Social-Media-Kampagne und dem Hashtag #NoBraDay wollte man so Bewusstsein für Brustkrebs schaffen.

Via Twitter äußerten sich zahlreiche User kritisch über den 2012 ins Leben gerufenen “Feiertag”. Auf dem Kurznachrichtendienst wird den Verfechtern und Unterstützern der Aktion vorgeworfen, die Brustkrebs-Thematik zu verharmlosen und unnötig zu sexualisieren.

Einige stellten die Sinnhaftigkeit des No Bra Day sogar gänzlich in Frage:

Eine Userin bot sogar eine Alternative an: