Wenn du dein Bett auch jeden Tag machst, bevor du aus dem Haus gehst, dann solltest du das ab jetzt lieber bleiben lassen. Jeden Morgen die Bettdecke aufzuschütteln kann nämlich schlecht für die Gesundheit sein. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass in ungemachten Betten weniger Hausstaubmilben zu finden sind und warnen deshalb davor, jeden Tag das Bett zu machen.

Experten warnen: Gemachte Betten ziehen Hausstaubmilben an

Hausstaubmilben brauchen Wasser und Feuchtigkeit aus der Luft, nur so können sie überleben. Lässt man sein Bett ungemacht, nachdem man aufgestanden ist, kommt keine frische Luft und somit auch keine Wasserpartikel auf die Bettwäsche und in die Matratze. Die Milben bekommen keine Feuchtigkeit und sterben. Zu viele Staubmilben in der Wohnung sind schlecht für die Gesundheit und können Allergien, Asthma oder andere gesundheitliche Probleme auslösen. Stattdessen ist es wichtiger, die Bettwäsche regelmäßig zu wechseln. Sei morgens also ruhig mal faul, jetzt hast du sogar einen offiziellen Grund dein Bett nicht jeden Tag machen zu müssen!