Eine gute Beziehung lebt von kleinen Aufmerksamkeiten, Liebesbekundungen und Zärtlichkeiten – doch wie und woran merkt man eigentlich, dass es der Partner oder die Partnerin wirklich ernst mit einem meint? Dafür gibt es ein wichtiges Indiz, wie die Paar- und Beziehungstherapeutin Dr. Laura Bergman in einem Interview mit Popsugar verrät. Und es hat vor allem mit Verständnis zu tun.

Nicht immer können wir die Gefühle und Bedürfnisse unserer besseren Hälfte zu 100 Prozent verstehen. Müssen die Bücher im Regal wirklich der Farbe nach geordnet werden? Oder warum braucht er oder sie einfach IMMER viel zu lange im Bad? Diese und andere Problemchen und Macken können einen in einer Beziehung schon mal auf die Palme bringen. Doch gerade im Umgang mit diesen lässt sich erkennen, wie groß die Liebe zueinander wirklich ist. Denn: Auch wenn wir selbst beim besten Willen nicht verstehen können, warum eine Sache für unseren Partner so wichtig ist, können wir versuchen, ihn dabei bestmöglich zu unterstützen und für ihn da zu sein. Auch wenn wir ihm, wie Dr. Bergman richtig bemerkt, solche “Blödsinnigkeiten” in einer ersten Reaktion am liebsten sofort ausreden würden. Indem wir unsere eigene Meinung aber mal zurückstecken, können wir unserem Schatz zeigen, wie viel Respekt und Liebe wir für ihn empfinden. Umgekehrt gilt natürlich das Gleiche.

Wenn du das nächste Mal also kurz davor bist, mit den Augen zu rollen, wenn er wieder lieber das “wichtige Spiel” im Fernsehen als einen guten Film im Kino sehen will, dann halte dich einfach mal zurück. Respektiere seine Interessen, schmeiß dich zu ihm auf die Couch und genieße es, einfach nur mit ihm zusammen zu sein – denn das ist der größte Liebesbeweis, den du ihm machen kannst.