Blind Dates und das Kennenlernen im World Wide Web sind bereits seit geraumer Zeit salonfähig. Two meet two bringt nun frischen Wind in die Dating-Kultur im Netz.

Paarprofil statt Einzelanmeldung

Die wohl innovativste Neuerung im Vergleich zu anderen Dating-Diensten ist die Möglichkeit einer Doppelanmeldung. Das bedeutet konkret, dass man kein Einzelprofil anlegt, sondern sich gemeinsam mit der besten Freundin oder dem besten Freund registriert.

Danach kann man sich gemeinsam auf die Suche nach Mr. oder Mrs. Right begeben – auch wenn nicht beide angemeldeten Personen tatsächlich solo sind. Folglich kann – wie bei herkömmlichen Dating-Diensten – nach Herzenslust gechattet und geflirtet werden. Einem Doppeldate steht nach einer Phase des Beschnupperns ebenfalls nichts im Weg.

Doppelt hält besser

Im Vordergrund steht die freundschaftliche Komponente, die Sicherheit geben soll – und zwar sowohl in der virtuellen Welt, als auch im echten Leben. 

Den Gründern zufolge gibt auf two meet two keine “dummen bzw. obszönen Anmachen”, da man zu viert respektvoller kommuniziert. Und: Der Einstieg in ein reales Date ist leichter, da man zu viert leichter ins Reden kommt. Und wenn es doch nicht passen sollte, ist auch der Ausstieg aus dem Date leichter und man kann den Abend zu zweit fortsetzen.

Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten findet ihr hier.