Die Moderatorin ist Teil der US-amerikanischen TV-Show ‘The Talk’. Während einer Sendung machte die 62-jährige Ehefrau von Ozzy Osbourne das überraschende Zugeständnis. Seit nunmehr 16 Jahren würde sie aufgrund ihrer Depressionen Medikamente zu sich nehmen. Ihre Co-Moderatorin Aisha Tyler sagte: “Niemals sprichst du darüber!” Osbourne antwortete daraufhin: “Niemand hat je gefragt. Manche Tage sind besser als andere und an manchen Tagen will man sich einfach nur die Bettdecke über den Kopf ziehen und im Bett bleiben und gar nichts tun – außer zu verrotten.”

 

 

2002 erhielt Sharon Osbourne die Diagnose Darmkrebs. 2012 musste sie zudem eine zweifache Brustamputation durchstehen, da man befürchtete, dass sie Brustkrebs bekommen könnte. Ihr 65-jähriger Ehemann hat erst vor kurzem darüber gesprochen, wie sehr er sich damals um seine Frau sorgte, als diese sich einer Chemotherapie unterziehen musste. “Sharon ist die stärkste Frau, die ich kenne. Als ich die Ultraschallbilder ihres Darms sah, dachte ich, ‘Niemals’. Der Krebs war so aggressiv… Ich dachte, es wäre alles zu viel für sie”, so der ‘Black Sabbath’-Rocker im Interview mit der britischen Zeitung ‘The Sun’.