Wie eh und je muss der Bachelor sich in jeder Folge von mindestens einer Kandidatin verabschieden. Gestern Abend war das für Andrej Mangold (31) nicht nur Jade, die sich freiwillig verabschiedete, und die 25-jährige Nathalia, sondern auch Steffi (32), die sich sichtlich mehr von der Sendung erwartet hatte…

Andrej Mangold: Die Top 3 stehen fest

“Es gab ein Übernachtungsdate ohne Kamera und Gespräche die leider nicht gezeigt wurden die mein positives Gefühl die ganze Zeit bestärkt haben”, schreibt Steffi in einem emotionalen Post auf Instagram. Die 32-Jährige scheint ihr Rauswurf vom “Bachelor 2019″ wirklich hart getroffen zu haben. Obwohl ihre Mutter beim Homedate schon eine Vermutung äußerte. “Netter Kerl. Aber ich glaube nicht, dass du die Erste bist. Als du ihn in den Arm genommen hast, da hat er gar nicht drauf reagiert hat. Ich hätte es dir so gegönnt”, nahm Steffis Mutter ihrer Tochter in der gestrigen Folge die Hoffnung auf ein Happy End mit Andrej woraufhin beide zu weinen begannen… Aber am Ende des Tages sollte die Mama recht behalten und Steffi gehört nicht zu den Top 3 von Andrej Mangold. Nur Eva, Vanessa und Jenny dürfen sich auf spektakuläre Dreamdates freuen. Steffi wünscht dem Bachelor dafür alles Gute, dennoch: “Seine Worte haben letztendlich nicht mit seinen Taten übereingestimmt und das hat mich zu tiefst verletzt. Im Nachhinein habe ich mich ein wenig für dumm verkauft und nicht ernst genommen gefühlt.”

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Wow, was für eine emotionale Nacht. Mit dieser Entscheidung hatte ich wie man sieht, wirklich nicht gerechnet. Ich hatte Andrej in Mexiko schon zu rede gestellt und wollte dort schon von ihm wissen wie er über uns denkt, weil ich sonst diesen ernsten Schritt Richtung Familie nicht gegangen wäre. Immer wenn wir zusammen waren hat er mir gesagt und mir auch das Gefühl gegeben, das er meine offene und direkte Art sehr schätzt und auf der Suche nach genau so einer starken Frau ist die mit beiden Beinen im Leben steht. Es gab ein Übernachtungsdate ohne Kamera und Gespräche die leider nicht gezeigt wurden die mein positives Gefühl die ganze Zeit bestärkt haben. Dennoch, seine Worte haben letztendlich nicht mit seinen Taten übereingestimmt und das hat mich zu tiefst verletzt. Im nach hinein habe ich mich ein wenig für dumm verkauft und nicht ernst genommen gefühlt. Auch sagt er zu vielen Frauen das gleiche das gibt mir ein wenig zu denken …😉 Für jede Frau war es schön und jede hatte das Gefühl etwas besonderes zu sein. Auch werde ich das Gefühl nicht los das ich Ihm als Frau zu stark war und schon zu sehr weiß was ich vom und im Leben will. Aber hey, es war die richtige Entscheidung und Mamas haben ja bekanntlich immer recht😉 Danke an meine wundervolle, ehrliche Mama das Du diesen Schritt mit mir gegangen bist, hinter mir stehst und immer das sagst was du denkst.👌🏻 Und an mein Soulmate @stephanykahl ❤️Beste Freundin EVER 🙏🏻 • Und hey, alles passiert immer aus einem ganz bestimmten Grund. Und nur im guten für mich. Ich wünsche Andrej wirklich von ganzem Herzen alles Gute und das er sein Glück findet. Ich bin einfach unglaublich dankbar für die besonderen Orte , Menschen und Begegnungen die ich erleben durfte . . Vielen Dank an dieser Stelle auch an die komplette @bachelor.rtl Produktion und RTL die das alles für mich möglich gemacht haben .🙏🏻 ————————————————— Foto[MG RTL D] #keinerose #diereiseistvorbei #danke #allespassiertauseinemgrund #bachelor #bachelor2019 #erfahrungmeineslebens #liebe #familie #mamaistdiebeste #positivevibes #positivthinking #datlebengehtweiter #teambauer

Ein Beitrag geteilt von Stefanie Gebhardt🌹 (@stefaniegebhardt_) am