Auf Dating-Apps erlebt man ja echt so Einiges, diese Tinder-Typen setzen dem Ganzen allerdings die Krone auf. Wir können echt nicht glauben, was manche beim Daten so alles durchmachen müssen. Und ja, das ist tatsächlich alles so passiert:

1. Auf der Türschwelle sitzen gelassen

Ein Date wie jedes andere auf Tinder, man macht sich etwas aus und verabredet sich. In diesem Fall vor der Haustür des Mannes. Der erste Kontakt ist nett, plötzlich stellt er fest, er hat sein Geldbörserl vergessen und muss noch einmal ins Haus. Kurz darauf die SMS: “Sry, nicht mein Typ”.

via GIPHY

2. Dich nicht, aber deine Freundin find’ ich geil

Ein netter Abend, man versteht sich gut, aber der Funke will einfach nicht überspringen. Nach zwei Tagen dann die Nachricht: “Ich weiß das kommt jetzt echt komisch und ist mir auch unangenehm, aber deine Kollegin gefällt mir echt gut, könntest du mir ihre Nummer geben?” What. The. Fuck.

via GIPHY

3. Willst du schmusen? Nein, doch nicht!

Der Aufreißer auf Tinder geht gleich in die Vollen, wenn zuerst auch nur spaßhalber. Das Thema Schmusen steht jederzeit offen im Raum. Kaum überwindet man seinen Schatten, sich zum Knutschen auch tatsächlichen zu treffen und sagt ganz offen wann es denn gehen würde, folgt: NICHTS. Doch kalte Füße bekommen?

via GIPHY

4. Es liegt nicht an dir, es liegt an mir

Ja, ein Großteil der Tinder-Dates endet mit Sex. Unangenehm wird es, wenn er währenddessen aus unerfindlichen Gründen abbricht und nach Hause fährt. Am nächsten Tag dann die SMS: “Ich will ehrlich sein zu dir. Ich stehe auf Männer. Wollte nur mal ausprobieren, ob ich auch Frauen anziehend finde. Tue ich leider nicht.”

via GIPHY

5. Das Standard-Penis Bild

YAY! Ein neues Match auf Tinder, die Nummern sind nach kurzem Smalltalk ausgetauscht und man schreibt auf WhatsApp. Neues Bild geht ein, was kann das wohl sein? Na klar, ein PENIS – natürlich kommentarlos.

via GIPHY