Es ist uns allen schon passiert! Man geht voller Vorfreude zum Friseur und verlässt dann den Salon frustriert und um viel zu viel Geld ärmer! Hier sind 5 klassische Friseur-Lügen bei denen eure Alarmglocken schrillen sollten.

1. “Ich schneid’ nur die Spitzen weg!”

Der Moment in dem man feststellt, dass statt 3 Zentimeter das Dreifache der mühsam herangezüchteten Haarpracht weggeschnitten wird, ist bitter!

Um hysterische Heulkrämpfe zu vermeiden, bitte deinen Hairdresser einfach, dir ganz genau zu zeigen wie viel weggeschnitten wird. Auch während dem Schneiden selbst. Es dauert dann zwar etwas länger, aber immerhin bist du als Kundin glücklich und etwas weniger traumatisiert.

2. “Schneiden lässt die Haare sowieso schneller wachsen!”

Das Haar wächst im Durchschnitt 0,35 Millimeter am Tag. Egal ob man es schneidet, rasiert oder sprießen lässt!

Wenn euer Friseur versucht euch mit dieser Unwahrheit zu beruhigen nachdem er oder sie mal wieder viel zu viel weggeschnitten hat, habt ihr jetzt Facts, mit denen ihr um euch werfen könnt. Das macht die Haare zwar auch nicht wieder lang, aber immerhin habt ihr etwas Kluges zum Angeben.

3. “Das sieht jetzt nur so aus, weil die Haare nass sind!”

Wenn der Ansatz knall-orange ist und das Endergebnis ein kräftiges Schokobraun sein sollte, dann ist definitiv etwas schief gelaufen!

Frag am besten gleich nach, wenn dir etwas merkwürdig vorkommt. Am Ende könnte es zu spät sein und du musst mit orangen oder viel zu kurzen Haaren herum laufen. Solltest du mit dem trockenen Ergebnis auch nicht zufrieden sein, dann muss eine Lösung her und die könnt ihr gemeinsam suchen.

4. “Das kannst du ganz einfach zu Hause nachmachen!”

Lieber Friseure! An dieser Stelle möchte wir euch wissen lassen, dass wir das NICHT nachmachen können. Egal was!

Wenn wir versuchen euch mit Rundbürsten und Föhn zu imitieren, sieht es am Schluss nie wirklich gut aus. Schwindelt uns also bitte nicht mehr an, wir kommen uns sonst nur blöd vor!

5. “Unsere Produkte sind besser!”

Mittlerweile sollte der Satz lauten “Unsere Produkte sind teurer!”. Denn während man früher tatsächlich nur beim Friseur und im Fachhandel silikon- und parabenfreie Produkte kaufen konnte, bekommst du sie jetzt auch in deiner Lieblingsdrogerie… für wesentlich weniger Geld!