An den heißen Sommertagen können die Haare lästig werden. Deshalb muss eine schicke Frisur für den Sommer her.

Brennende Hitze, die Strähnen kleben im Nacken und du willst einfach nur deine Haare abschneiden? Überleg’ dir das noch einmal. Denn mit diesen Frisuren überstehst du den Sommer auch mit langen Haaren.

Low-Bun

Diese Frisur hat einfach nur Vorteile. Die Haare sind aus dem Gesicht und aus dem Nacken. Außerdem ist der Low-Bun auch schick genug für die Arbeit. Dieser Bun ist auch für Frauen mit kürzeren Haaren kein Problem und an den heißen Tagen ist diese Frisur perfekt.

Gretchen-Zopf

Die beliebte Flechtfrisur eignet sich sehr gut für die heißen Sommertage. Außerdem ist der Gretchen-Zopf wirklich süß. Und so wirds gemacht: Zwei Zöpfe flechten und entgegengesetzt um den Kopf legen, danach mit Bobby Pins fixieren. Ganz einfach!

Boxer-Braids Frisur

Diese Frisur ist im Sommer 2020 im Trend. Denn die Boxer-Braids sind schnell gemacht und halten die Haare vom Gesicht und dem Nacken fern. So geht’s: Haare in der Mitte scheiteln und direkt am Stirnansatz anfangen zu flechten. Anstatt die Strähnen beim Flechten übereinander zu legen, wird bei Boxer-Braids quasi untereinander geflochten. So stehen die Zöpfe etwas weiter vom Kopf ab. Wie bei einem französischen Zopf kommen nach den ersten paar Flechteinheiten jedes Mal von der Seite neue Haare dazu. Zum Schluss mit Haarspray fixieren. Und fertig!

Doppel-Dutt Frisur

Für alle, die von einem klassischen Dutt gelangweilt sind, ist diese Frisur perfekt. Der Doppel-Dutt ist praktisch und wirklich leicht zu machen: Die Haare in der Mitte scheiteln und dann mit beiden Hälften einen Dutt machen. Bei kürzeren Haaren hilft es, wenn du die Dutts mit Spangen stabilisierst.

Hoher Zopf

Dieser Klassiker geht einfach immer. Und man kann den hohen Zopf in verschiedenen Varianten stylen. Mal etwas strenger und ein anderes Mal dann eine lockere Version.