Der Junge will am 31. Oktober nicht irgendein Kostüm tragen, er will als Prinzessin Elsa aus dem Disney-Film Frozen Süßigkeiten sammeln.

Klar, dass diese Tatsache in unserer immer noch heteronormativ ausgerichteten Gesellschaft bei manchen für Stirnrunzeln sorgt. Genau diesen Menschen nahm Caidens Vater, Paul Henson, mit einem coolen Statement den Wind aus den Segeln. 

Henson teilte am vergangenen Sonntag ein Bild seines Sohnes auf Facebook – nicht wissend, welche viralen Wellen sein Posting schlagen würde. 

Anyone that knows us, knows we generally let Caiden make his own choices, to an extent. Well, he has decided on a…

Posted by Paul Henson on Sunday, October 4, 2015

“Jeder der uns kennt weiß, dass wir Caiden bis zu einem gewissen Grad generell seine eigenen Entscheidungen treffen lassen. Nun ja, er hat sich für ein Halloween-Kostüm entschieden. Er will Elsa sein. Er will auch, dass ich Anna bin. Abgemacht!”, postete er zusammen mit einem Bild seines Sohne im himmelblauen Elsa-Kostüm.

“Behaltet euren maskulinen Blödsinn und eure nuttigen Kinder-Kostüme für euch. An Halloween sollten Kinder ihre Lieblingscharaktere verkörpern dürfen. Sieht also ganz danach aus, als wäre er diese Woche eine Prinzessin”, schrieb Caidens Vater weiter.

Buzzfeed gegenüber sagte der 28-Jährige im Interview über sein Posting: “Ich bin am nächsten Morgen aufgewacht und dachte nur: ‘Heiliger Bimbam, es ist schon ein paar tausend Mal geteilt worden!'”.

Das Beste an der ganzen Sache sei laut Henson jedoch, dass er fast ausschließlich positives Feedback auf sein Posting bekäme.

Was für eine GROSSARTIGE Aktion!