In Sachen Körperkult haben wir schon so einiges gesehen. Dieser Mann aus Australien hat nun aber noch einen drauf gesetzt. Er hat sich das Innere seiner Ohrmuschel entfernen lassen. Dafür ist er sogar extra von Australien nach Stockholm gereist, um sich dort im “Calm Body Modification Studio” seine Ohren operieren zu lassen. Die Prozedur heißt “Conch Removal” und soll nicht gefährlich sein, heißt es.

Mann lässt sich das innere seiner Ohrmuschel entfernen

Dieser Eingriff macht nicht taub, so der sogenannte “Body Modification Pracititioner”, der den Teil der Ohren entfernt hat. Allerdings kann die Fähigkeit zu Erkennen, aus welcher Richtung bestimmt Geräusche kommen, in den ersten Wochen nach dem Eingriff eingeschränkt sein. Es dauert eine Weile, bis man sich an die neuen Ohren gewöhnt. Wenn es darum geht, Geräusche hinter einem zu hören, kann diese Veränderung der Ohren das Gehör auf Dauer sogar verbessern.