Der Kanadier Godfrey Cuotto (21) war gerade auf dem Nachhauseweg in einem überfüllten Bus unterwegs, als plötzlich ein fremder Mann seine Hand fasste und sich an ihn kuschelte. Es war Robert, der taub ist und an Kinderlähmung leidet. Der beeinträchtigte Mann hatte während der Busfahrt schreckliche Angst bekommen.

“Ich dachte zuerst, dass ich verarscht werde”, sagte Godfrey Cuotto zur Huffington Post Canada. “Aber er brauchte einfach nur Geborgenheit.” Robert durfte die ganze Busfahrt über die Hand des 21-Jährigen halten, sich an ihn kuscheln und seine Hand küssen. Das beruhigte ihn.

“Ich hab ihm das erlaubt, was sollte ich auch sonst tun?”, sagte Cuotto. “Manchmal musst du einfach selbstlos sein und jemanden anderen über deine eigenen Bedürfnisse stellen.”

Nachdem die Facebook-Page Only in Hamilton das Foto gepostet hatte, wurde Cuotto zum Internet-Star. Die rührende Szene wurde bereits über 40.000 mal geteilt.