Snowball, ein Gelbhaubenkakadu, wurde über Nacht berühmt. Grund dafür ist ein Video, das ihn zu Songs der Backstreet Boys tanzen zeigt. Seine Tanzkünste stell er unter Beweis, in dem er 14 unterschiedliche Bewegungen darbietet.

Dass seine Bewegungen vielfältiger sind als gedacht, fanden jetzt Forscher der Harvard University heraus. Der Körpereinsatz des Vogels wurde im Fachblatt Current Biology festgehalten und dokumentiert. Er beherrscht unter anderen Tanzbewegungen, wie den “Down-Shake”.

Snowballs Tanzkünste sind mehr als nur Unterhaltung

Psychologen sind sich allesamt sicher: der tanzende Kakadu ist mehr als nur Unterhaltung. Sie denken, dass es keine willkürliche Nachahmung der menschlichen Bewegungen ist, sondern eine aktive Reaktion auf Musik. Genauer gesagt, auf Tonfolgen.

Außerdem sieht es ganz danach aus, als würde Snowball seine Bewegungen ohne jegliches Training beherrschen. Eine Sache, die für Vögel extrem außergewöhnlich ist. Schon 2009 fand man heraus, dass Snowball sich zur Musik bewegen kann. Damals war das eine atemberaubende Entdeckung. Wusste man davor immerhin, dass noch nicht einmal Affen tanzen können.

Daraufhin spielten Forscher Snowball unterschiedliche Songs vor, von Queen bis hin zu Cindy Lauper. Sie beobachteten, was geschah: der Vogel präsentierte 14 verschiedene Tanzmoves, die allesamt in Zeiteinheiten von drei bis vier Sekunden passieren.