“Game of Thrones”-Fans können sich über einen Lichtblick 2021 freuen. Denn die Dreharbeiten zum Spin-off sollen bald beginnen. Die neue Serie wird die Vorgeschichte des Originals erzählen.

“House of the Dragon” ist 300 Jahre vor den Ereignissen der Erfolgsserie angesiedelt.

“House of the Dragon”: “Game of Thrones”-Vorgeschichte wird ab 2021 gedreht

Sie gehörte zu den erfolgreichsten Serien des US-Senders HBO. “Game of Thrones” wurde zwischen 2011 und 2019 ausgestrahlt und zog Millionen an Fans in seinen Bann. Nun teilten die Serienmacher auf Twitter mit, dass zumindest die Drachen 2021 zurückkehren. Zusammen mit der Ankündigung von “House of the Dragon” wurden auch zwei Bilder von Drachenfiguren veröffentlicht. Die Dreharbeiten beginnen voraussichtlich im nächsten Jahr. Die Geschichte soll auf dem Buch “Feuer und Blut” von Autor George R. R. Martin basieren.

Martin soll die Serie auch mitgestalten, wie das US-Magazin “People” berichtet. Sendetermin für “House of the Dragon” soll 2022 sein. Das Prequel fokussiert sich übrigens auf einen Zeitraum innerhalb von “Game of Thrones”, der als “Dance of Dragons” oder “Tanz der Drachen” bekannt ist. Darin kommt es zu einem Bürgerkrieg innerhalb der regierenden Targaryen. Dabei stehen sich die beiden Halb-Geschwister Rhaenyra und Aegon Targaryen gegenüber, die beide nach dem Tod ihres Vaters Viserys den Thron beanspruchen.

Paddy Considine in einer Hauptrolle

Der britische Schauspieler Paddy Considine soll zudem eine Hauptrolle besetzen. Nach Angaben des Pay-TV-Senders HBO spielt Considine einen König namens Viserys Targaryen, nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Bruder der späteren Drachenkönigin Daenerys Targaryen aus dem Original.