Kein Scherz. In London kann man in einem Restaurant jetzt tatsächlich Eichhörnchen-Lasagne bestellen. Auch andere Gerichte wie Eichhörnchen-Ragout oder Kroketten mit Eichhörnchenfleisch stehen auf der Speisekarte. Es schmeckt fast genauso wie Kaninchen und sei richtig lecker, so ein Restaurantbesitzer, der in London Gerichte mit Eichhörnchenfleisch kocht. Das Ganze sei außerdem besonders nachhaltig, denn dadurch würde das Problem der Grauhörnchenplage in der Stadt bekämpft werden.

In London kannst du Eichhörnchen-Lasagne essen

Im Restaurant “native” steht Eichhörnchen-Lasagne jetzt tatsächlich auf der Speisekarte, wie der Londoner Koch Ivan Tisdall-Downes im Interview mit dem Telegraph erzählt. Er kocht das Fleisch hauptsächlich aus den Hinterbeinen der Tiere. Das Fleisch bekommt er von einem Wildfleischlieferanten. Dass Restaurants in London Eichhörnchenfleisch anbieten, ist allerdings nichts Neues. Im Restaurant “The Forest Side” gibt es schon seit 2016 Kroketten gefüllt mit dem Fleisch der Nager. Die Nachfrage nach Gerichten mit Eichhörnchenfleisch soll in den vergangenen Jahren gestiegen sein, denn viele Menschen hätten kein schlechtes Gewissen die Tiere zu essen, da es so viele davon in der Stadt gibt. Die Grauhörnchen, die eigentlich aus Nordamerika stammen, sind in London mittlerweile als invasive Schädlinge eingestuft. Die Tiere dürfen in Großbritannien sogar legal gejagt werden, da sie von der Behörde offiziell freigeben sind.