Der Tiroler Tageszeitung zufolge starb die 26-Jährige am Montag gegen 22.30 Uhr an ihren schweren inneren Verletzungen.

Kadic war am vergangenen Freitag beim Joggen am Bergisel in der Nähe der Aussichtsplattform “Drachenfelsen” rund 30 Meter abgestürzt. Mit ihrem Handy alarmierte sie laut Polizei unmittelbar nach dem Unfall noch ihren Bruder und informierte diesen über den Absturz. Er informierte die Mutter und setzte die Rettungskette in Gang. Zusammen mit zwei Studenten, die vor Ort bei der Suche halfen, entdeckte Kadics Mutter das schwer verletzte, bewusstlose Model schließlich unterhalb des “Drachenfelsens”.

Nach der Bergung durch die Rettungskräfte wurde die gebürtige Tirolerin mit dem Helikopter ins Spital in Innsbruck eingeliefert, wo sie auf der Intensivstation behandelt wurde und schließlich ihren schweren Verletzungen erlag.

Die genaue Ursache des Sturzes ist nach wie vor unbekannt. Am Montag meldete sich bei der Polizei ein Jogger, der Kadic offenbar kurz vor dem Absturz gesehen hatte. Sie sei in der Nähe der Aussichtsplattform Drachenfelsen gesessen. Der Unglücksort befindet sich in der unwegsamen Sillschlucht im Gemeindegebiet von Innsbruck.

Rückzug aus der Öffentlichkeit

Die gebürtige Tirolerin wurde 2013 zur Miss Austria gewählt. Daraufhin nahm Kadic auch an der Wahl zur Miss World am 28. September in Indonesien teil. 

Im vergangenen Oktober zog sich die 26-Jährige schließlich vollkommen aus der Öffentlichkeit zurück. “Dieses Leben macht mich nicht glücklich”, begründete sie ihre Entscheidung damals im Interview.