Laut Berichten von TMZ musste Heidi Klum die Dreharbeiten von “Americas Got Talent” nun kurzfristig verlassen. Grund dafür sei ihr Gesundheitszustand gewesen.

Was genau der Model-Mama fehle, ist nicht bekannt. Doch ihre Jury-Kollegen sollen das Publikum darüber informiert haben, dass Heidi eine Lebensmittelvergiftung habe.

Wegen Krankheit: Heidi Klum verlässt kurzfristig “America’s Got Talent”-Set

Gerade laufen in Los Angeles die Dreharbeiten zu “Americas Got Talent”. Auch in diesem Jahr ist Heidi Klum in der US-Fernsehshow wieder ein Teil der Jury. Doch nun musste sie das Set kurzfristig verlassen. Wie TMZ berichtet, sei das Model zwar zum Dreh erschienen und hätte für die Fotografen sogar ein breites Lächeln aufgesetzt. Doch bevor sie am Jury-Pult Platz nehmen konnte, soll es der 46-Jährigen plötzlich sehr schlecht gegangen sein. Um welche Krankheit es sich dabei genau handelt, ist noch nicht klar. Dennoch sei das Publikum von Heidis Jury-Mitgliedern Simon Cowell, Sofía Vergara und Howie Mandel darüber informiert worden, dass die Model-Mama eine Lebensmittelvergiftung habe. Heidi selbst bestätigte dies allerdings bislang nicht.

Heidi Klum von Parasiten befallen

Dass sich Heidi das Coronavirus eingefangen haben könnte, ist eher unwahrscheinlich. Dennoch stand es um ihren Gesundheitszustand in letzter Zeit nicht gerade gut. So hatte sich die 46-jährige gegen Ende letzten Jahres einen Parasiten eingefangen. Aufgrund ihrer schlechten Verfassung musste sie damals sogar die Dreharbeiten von “Germanys Next Topmodel” unterbrechen und ihr Zepter als Jurorin für eine Entscheidung an Fotograf Christian Anwander abgeben.