Fast ein Drittel der Singles in Österreich wünscht sich mindestens (noch) ein Kind – allen voran die männlichen Singles, nämlich doppelt so viele Männer wie Frauen. Mehr als die Hälfte der Befragten will allerdings lieber auf Nachwuchs verzichten, als Kinder ohne Partner zu bekommen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie im Auftrag der Online-Partneragentur ElitePartner, die von marketagent.com durchgeführt wurde. Insgesamt wurden 1500 Männer und Frauen zwischen 18 und 69 Jahren, darunter 423 Singles, zu ihrem Kinderwunsch befragt.

Männer haben einen größeren Kinderwunsch als Frauen

Vor allem bei den unter 30-jährigen Singles ist der Wunsch nach Kindern groß. Mehr als die Hälfte, 56 Prozent, hätte gerne Nachwuchs. Danach sinkt der Kinderwunsch vor allem bei Frauen rapide ab. Interessantes Ergebnis: Besonders Männer wünschen sich Kinder. Doppelte so viele Männer (39 Prozent) wie Frauen (19 Prozent), möchten Nachwuchs – auch dann, wenn sie schon Kinder haben. “Der Kinderwunsch von Männern ist aufgrund biologischer Gründe weniger altersgebunden als bei den Frauen und daher oft jenseits der 40 ausgeprägter.”, so Lisa Fischbach, Diplom-Psychologin bei ElitePartner.at. Zudem würden Frauen den Alltag mit Kindern oft realistischer sehen und stressiger erleben als Männer.

22 Prozent der Singles würden Kinder ohne Partner bekommen

Während 18 Prozent der Singles gar nicht sicher sind, ob sie überhaupt Kinder bekommen wollen und genauso viele Singles Kinder ganz ausschließen, können sich 22 Prozent vorstellen, auch ohne Partner ein Kind zu bekommen. Die Mehrheit der Befragten (60 Prozent), schließt das allerdings ganz aus.