In Israel haben Forscher Coronavirus-Antikörper isoliert. Dieser Schritt sei ein “bedeutender Durchbruch” in Richtung einer möglichen Behandlung von COVID-19, erklärte Verteidigungsminister Naftali Bennett.

Der am Israel Institute for Biological Research (IIBR) entwickelte “monoklonale neutralisierende Antikörper” könne das krankheitserregende neuartige Coronavirus in den Körpern der Träger neutralisieren.

Forscher isolieren Coronavirus-Antikörper

Wie die Zeitung Times of Israel berichtet, will man nun ein Patent anmelden und an internationale Unternehmen herantreten, um den Antikörper im kommerziellen Maßstab produzieren zu lassen. Weltweit haben Forscher ihre Aktivitäten hochgefahren, um schnellstmöglich einen geeigneten Impfstoff gegen das SARS-Cov-2-Virus zu finden. Denn nur so könne man die Pandemie stoppen. Naftali Bennett sprach deshalb von einem “gewaltigen Durchbruch”. Bisher sind aber nur wenige Details bekannt.

Klinischer Beweis steht noch aus

Das menschliche Immunsystem bildet Antikörper als natürliche Antwort auf das Virus. Sie sorgen für Immunität nach einer überstandenen Krankheit. Viele Medikamente basieren daher auf dem Prinzip, Erkrankten, die noch keine eigenen Antikörper entwickeln konnten, Antikörper von Außen zuzuführen oder sie gesunden Menschen als Impfung zu injizieren. Der Beschreibung Bennetts zufolge soll der entwickelte Antikörper potenziell für beides nutzbar sein. Laut lokalen Medienberichten aber soll der “monoklonale neutralisierende Antikörper” nicht als Impfstoff dienen, sondern als Medikament, welches das Immunsystem mobilisiert und zur effektiven Bekämpfung des Virus’ befähigt.

Weltweit laufen Projekte zur Entwicklung von Impfstoffen und Medikamenten gegen COVID-19. Während die meisten davon versuchen polyklonale Antikörper, das heißt solche, die aus zwei oder mehr unterschiedlichen Zellen stammen, zu entwickeln, ist der israelische Antikörper den Berichten zufolge monoklonal. Er wurde also aus einer einzigen genesenen Zelle gewonnen. Das macht ihn vielversprechender für die Entwicklung einer Behandlung oder Impfung. Der Antikörper kann sich bei der Behandlung des Virus also als sehr erfolgreich erweisen. Von der Entwicklung eines Antikörpers im Labor bis hin zu einem klinischen Beweis, dass er Patienten wirklich hilft, ist es aber ein langer Weg.