Mit seiner Darbietung der alten Version der Bundeshymne beim Grand Prix von Österreich in Spielberg, in der nur “Söhne” anstatt “Töchter und Söhne” vorkommen, entfachte der Volksmusiker Andreas Gabalier einen Polit-Streit sondergleichen.

 

 

Doch dem nicht genug: Laut dem Radiosender FM4 soll der 29-Jährige nun die Single “Heimat bist du großer Söhne”, also die alte Version der Hymne, auf Amazon und Spotify veröffentlicht und zum Kauf angeboten haben. Doch dort ist sie nun nicht mehr erhältlich.

 

 

Laut Recherchen der Tageszeitung “Heute” soll es sich bei der Aufnahme um einen Alleingang Gabaliers mit dem Universal-Tochterlabel Electrola gehandelt haben. Universal soll schließlich nach drei Tagen veranlasst haben, dass das Lied wieder offline gestellt wird. Für ein Statement zur Causa sei der im Moment urlaubende Volks Rock’N’Roller nicht erreichbar gewesen, schreibt “Heute”.