Die Vorbereitungen für die 16. Staffel von “Germany’s Next Topmodel” haben bereits begonnen. Doch 2021 wird einiges anders, wie Heidi Klum in einem Instagram-Video verkündet: Die Models werden in Berlin wohnen und auch die Anforderungen für die Bewerbung bei der Show haben sich geändert.

Bis zum 28. August kann man sich noch bewerben, um bei “Germany’s Next Topmodel” dabei zu sein.

Models werden in einem Loft in Berlin untergebracht

Die Vorbereitungen für die nächste Staffel “germany’s Next Topmodel” haben schon begonnen. Und es wird sich einiges ändern!

Normalerweise reisen die Models gemeinsam mit Heidi um die Welt und versuchen Jobs in zahlreichen Metropolen zu ergattern. Doch das wird 2021 nicht mehr passieren. Denn die Produzenten bereiten sich darauf vor, dass die Corona-Pandemie bei den Dreharbeiten noch immer aktuell sein wird. Deshalb werden die Models anstatt in einer Villa in Los Angeles, in einem Loft in Berlin untergebracht. Für Shootings ist es den Nachwuchs-Models immerhin gestattet, in weitere europäische Metropolen zu verreisen. Alle Destinationen, die außerhalb von Europa liegen, sind in der neuen Staffel tabu.

“Germany’s Next Topmodel” lockert die Anforderungen an die Models

Doch das sind nicht die einzigen Neuerungen in der 16. Staffel von “Germany’s Next Topmodel”. Denn obwohl die Bewerbungen für diese Staffel schon laufen, erinnert Model-Mama Heidi in einem Video noch einmal über die neuen Anforderungen an die Models. Noch bis zum 28. August können Bewerbungen eingereicht werden und dieses Jahr sind die Voraussetzungen so locker wie nie, wie Heidi sagt: “Ich muss sagen, ich wundere mich sehr, dass sich ganz wenig, ich würde sagen, Ältere beworben haben – so in meinem Alter vielleicht”.

Heidi scheint in diesem Jahr also eher ältere Models zu suchen. Außerdem verkündet sie selbst, dass die bisher geltenden Voraussetzungen (Mindestgröße, Alter, Konfektionsgröße) alle Geschichte sind. Am Ende des Videos betont Heidi, dass es auf die Persönlichkeit ankäme.