Germany’s next Topmodel 2018 steht fest! Nach ihrem gestrigen Sieg beim GNTM-Finale spricht die 18-jährige Toni Dreher-Adenuga in einem Interview mit ProSieben jetzt offen über ihre Zeit bei der Castingshow.

So hat Toni die Zeit bei GNTM empfunden

Für Toni und ihre Mitstreiterinnen ging gestern eine aufregende Zeit zu Ende. Aber was hat die 18-Jährige eigentlich daraus mitgenommen? “Meine größte Errungenschaft aus der Zeit bei #GNTM ist meine gewonnene Selbstständigkeit. Ich hätte niemals gedacht, dass ich es schaffe, von meiner Familie so lange getrennt zu sein und wirklich alleine klar zu kommen. Ich habe jetzt das Gefühl, dass ich mein Leben auch selbst in die Hand nehmen kann und alles erreichen kann, was ich möchte”, so das Model im Interview. Sie sei überzeugt, dass für die Jury letztendlich einfach die Performances gezählt hätte. Dennoch seien sie alle vier (Toni, Pia, Christina, Julianna) nach dem Finale “als Gewinnerinnen rausgegangen”.

Getty Images

So hat sich Toni auf das Finale vorbereitet

Schon während der Staffel ließ Toni durchblicken, wie gläubig sie ist. Auch für das große Finale habe sie sich mit einem Gebet vorbereitet, um Kraft zu tanken. “Dann hab‘ ich ein bisschen im Badezimmer gesungen. Ich hatte heute Morgen einfach ein sehr schönes Gefühl und wusste: Egal was heute Abend passiert, hab einfach Spaß, gib dein Bestes und mach‘ eine riesen Show – das ist mir offenbar gelungen”, erzählte die Schülerin nach der großen Show.