Die verstörende Erfahrung mit Harvey Weinstein nennt Gwyneth Paltrow nun als einen der Gründe warum sie sich von der Schauspielerei distanzierte. Heute ist ihr Lifestyle-Unternehmen Goop ihre Leidenschaft.

“Um ganz ehrlich zu sein”, die meiste Zeit hatte ich einen “wirklich harten Chef”.

Gwyneth Paltrow nennt Ex-Boss als Mitgrund für Schauspielrückzug

In einem neuen Interview in der SiriusXMs Show “Quarantined with Bruce spricht Gwyneth Paltrow erstmals darüber warum sie sich von der Schauspielerei zurückgezogen hat. “Um ganz ehrlich zu sein, ich hatte die meiste Zeit meiner Filmkarriere bei Miramax einen wirklich harten Chef”, so die Oscar-Preisträgerin.

Weinstein, der mit Paltrow an mehreren Miramax-Titeln der 1990er Jahre zusammengearbeitet hat, darunter Emma und Shakespeare in Love, wurde wegen Vergewaltigung und sexuellen Missbrauchs zu 23 Jahren Haft verurteilt. Auch Paltrow beschuldigte Weinstein öffentlich, sie als 22-Jährige in einem Hotelzimmer sexuell belästigt zu haben.

“Jede meiner Trennungen war auf sämtlichen Titelseiten.”

Die Oscar-Preisträgerin spricht auch über das Nachlassen ihrer Leidenschaft für die Schauspielerei. “Mir wurde es erst mit der Zeit bewusst, aber ich fing an zu fühlen, dass ein Teil des Glanzes der Schauspielerei nachgelassen hat”. Die Schauspielerin war noch sehr jung und die “intensive öffentliche Kontrolle” machte ihr zu schaffen. “Ich war noch ein Kind, das damit klarkommen musste, dass jede meiner Trennungen auf sämtlichen Titelseiten war”, so die Schauspielerin in der SiriusXMs Show.

Heute ist die Schauspielerin immer weniger auf dem Bildschirm zu sehen. Stattdessen konzentriert sie sich auf ihre erfolgreiche Lifestyle-Marke Goop. Ganz abgeschrieben hat sie Hollywood dennoch nicht. “Gelegentlich, wenn das Richtige kommt und es sich mit meinen Kindern und Goop vereinbaren lässt” würde sie drehen, sagte sie in der Today-Show.

Zuletzt trat Paltrow in der Netflix-Serie The Politician auf. Auch ihre Rolle als “Pepper Potts” ließ sie in verschiedenen Marvel-Franchise-Filmen von Zeit zu Zeit aufleben.