Der ehemalige Filmproduzent und verurteilte Sexualverbrecher Harvey Weinstein soll sich US-Medienberichten zufolge im Gefängnis mit dem Coronavirus infiziert haben.

Der 68-Jährige sitzt derzeit in Einzelhaft. Er wurde erst kürzlich wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung zu 23 Jahren Haft verurteilt.

Harvey Weinstein angeblich positiv auf Coronavirus getestet

Wie US-Medien derzeit berichten, soll sich der 68-Jährige nun im Gefängnis mit dem Coronavirus infiziert haben. Eine offizielle Mitteilung gibt es derzeit allerdings nicht. Und auch Weinsteins Sprecherin Juda Engelmayer bestätigte die Berichte bislang noch nicht. Sie sei noch nicht von der Gefängnisbehörde informiert worden, so Engelmayer.

Zwei Insassen positiv getestet

Bereits zuvor waren im selben Gefängnis zwei Insassen positiv auf das Virus getestet worden. Das berichtet unter anderem “The Hollywood Reporter”. Am Samstag sei schließlich auch das Testergebnis von Weinstein positiv ausgefallen, so eine Quelle. Derzeit befinde er sich in Einzelhaft in der Haftanstalt Wende im US-Bundesstaat New York.

23 Jahre Haft für Harvey Weinstein

Am 11. März wurde der 68-Jährige wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung zu 23 Jahren Haft verurteilt. Der ehemalige Hollywood-Produzent befindet sich derzeit in Einzelhaft in der Haftanstalt Wende im US-Bundesstaat New York.

Weinstein und die #MeToo-Debatte

Im Oktober 2017 beschuldigte eine große Anzahl an Frauen Weinstein der sexuellen Belästigung, Nötigung beziehungsweise Vergewaltigung. Unter den Klägern befinden sich dabei unter anderem Hollywood-Stars wie Cara Delevigne, Angelina Jolie und Gwyneth Paltrow. Im Jänner 2020 begann in New York schließlich der Prozess gegen Weinstein mit der Anschuldigung, mindestens 80 Frauen sexuell belästigt zu haben.