Melissa Lee Matos hat es geschafft: Sie hat ihre Heroinsucht überwunden und kann endlich ein normales Leben führen. Nun postete sie extrem aufrüttelnde Bilder aus ihrer Abhängigkeit, um anderen Drogenabhängigen Mut zu machen.

Facebook

Melissa Lee Matos aus West Virginia (USA) war jahrelang drogenabhängig. Sie gab jeden Cent für Heroin aus, verließ tagelang das Haus nicht oder vergaß, ihren zwei Töchtern Essen zu machen oder sich um sie zu kümmern. Ihr ganzes Leben war von der Droge bestimmt.

Doch vor eineinhalb Jahren hat Melissa den Schritt geschafft, auf Entzug zu gehen. Seitdem ist sie clean und will nun anderen Drogensüchtigen helfen, rauszukommen. Das ist auch der Grund, warum sie diese Fotos auf Facebook gepostet hat: Man sieht Melissa völlig zugedröhnt und weggetreten. Ihr Mann hatte sie so fotografiert, nachdem ihre beiden Töchter sie so im Badezimmer aufgefunden hatten. Damit wollte er ihr die schlimme Situation vor Augen führen. “So sah ich viele Jahre meines Lebens täglich aus … wie eine Tote”, schreibt die junge Mutter. “Ich war krank. Ich lag im Sterben. Ich war so tief drin, dass ich dachte, ich könnte nie gerettet werden”


Inzwischen hat es Melissa geschafft: Sie ist clean und lebt ein normales Leben. Gemeinsam mit der Kampagne ‘RecoverMe’ will sie nun anderen Drogenabhängigen Mut machen.

Die extrem verstörenden Bilder stießen auf Facebook auf geteilte Meinungen. Während viele Melissa zu ihrer Verwandlung gratulierten, beschwerten sich andere, dass solche Fotos auf Facebook fehl am Platz wären. Aber Melissa lässt sich nicht abhalten – sie will weiterhin ihren Lebenswandel verbreiten – und auf den kann sie wirklich stolz sein!