Eine Trennung ist schon schlimm genug, aber wenn der Ex-Freund das Ende der Beziehung nicht akzeptieren will, wird es noch schlimmer. Genau das ist “Hoovering”.

Meistens versucht er es dann mit Liebeserklärungen oder Versprechungen wieder hinzubekommen.

Wenn der Ex es einfach nicht akzeptieren will

“So bin ich nicht mehr”, “Ich habe mich verändert” oder “Ich liebe dich noch immer” – diese Aussagen nach einer Trennung sind weiter verbreitet als man vielleicht denkt. Das Festhalten an einer Beziehung, obwohl diese schon längst vorbei ist, nennt man “Hoovering”. Ins Deutsche übersetzt bedeutet es “staubsaugen”. Dein Ex-Partner kann und will die Trennung nicht akzeptieren und versucht sogar deine Freunde auf seine Seite zu ziehen. Es kann auch passieren, dass er so tut, als ob die Beziehung noch nicht vorbei wäre. Das Trennungs-Phänomen “Hoovering” ist nichts Ungewöhnliches mehr. In den letzten Jahren betrifft es immer mehr frisch getrennte Paare.

Einen klaren Schlussstrich ziehen

Meistens passiert “Hoovering” bei einer Trennung, bei der es keinen klaren Schlussstrich gab. Vor allem, wenn es schon vorher eine On-Off Beziehung war. Aber eigentlich kann es jedem passieren, dass der Ex-Partner die Trennung einfach nicht akzeptieren will. Das Trauern um eine Beziehung ist normal, aber “Hoovering” ist eine extreme Form davon. Das “Klammern” schadet beiden ehemaligen Partnern, weil man dadurch nicht nach vorne schauen kann. Es kann helfen, wenn man sich noch einmal mit dem Ex zusammen setzt und einen klaren Schlussstrich zieht.