Hugh Jackman musste sich offenbar schon zum dritten Mal innerhalb eines Jahres wegen Hautkrebs behandeln lassen. Ein Sprecher des 46-jährigen Schauspielers bestätigte, dass es Jackman nach der Behandlung gut gehe. Bereits im November 2013 und im Mai 2014 hatte der Australier sich wegen bösartigen Muttermalen unters Messer legen müssen.

 

Damals hatte seine Frau Deborra Lee Furness ihn darum gebeten, das Muttermal an seiner Nase von einem Arzt untersuchen zu lassen: “Sie hatte sowas von Recht! Ich hatte ein Basaliom!”. Bei der Premiere seines neuen Films ‘X-Men: Days Of Future Past’ im chinesischen Beijing erklärte der Hollywoodstar kürzlich: “Ich bin realistisch was meine Zukunft angeht. Mit großer Sicherheit werde ich noch so ein Muttermal entfernen lassen müssen, vielleicht mehrere. Das ist nicht ungewöhnlich für einen Australier. Mir hat früher niemand gesagt, ich soll Sonnencreme benutzen.”

 

Dennoch versucht der 46-Jährige sein Leben positiv zu sehen: “Man kann es ja verhindern, aber man muss natürlich regelmäßig zur Kontrolle gehen. Manchmal bin auch ich typisch Mann – ein bisschen faul und so, aber in diesem Fall überhaupt nicht.” Laut der Organisation ‘Skin Cancer Foundation’ werden in den USA jedes Jahr geschätzt 2,8 Millionen Fälle von bösartigen Muttermalen diagnostiziert. Die Warnungen des Schauspielers geht deswegen auch immer wieder an seine Millionen Fans auf der ganzen Welt: “Bitte, bitte, bitte benutzt Sonnencreme!”.