Die US-Firma Impossible Foods stellt nun nicht mehr nur Rind, sondern auch Schweinefleisch her, dass auf einer Pflanzenbasis produziert wird. Auf der Elektronikmesse CES wurden die Ersatzprodukte erstmals vorgestellt.

Das pflanzenbasierte Schweinefleisch soll in Form einer Wurst auf den Markt kommen und den Namen “Impossible Sausage” tragen.

Geschmack und Geruch soll an echtes Fleisch erinnern

Das Molekül Häm soll dafür sorgen, dass die pflanzenbasierte Wurst einer echten gleich kommt. Das Molekül kommt nämlich sowohl im Tiermuskel vor, als auch in Soja. Somit schafft die Firma Impossible, durch Fermentation von genetisch modifizierter Hefe, den Geschmack einer echten Wurst herzustellen.

Aber nicht nur die “Impossible Sausage” besteht unter anderem aus dem Molekül, auch die bereits bekannten Burger-Pattys. Um aber dem Geschmack von Schweinefleisch zu erreichen, änderte man die Rezeptur des pflanzenbasiertem Rindfleisch. Erhört wurde der Fettanteil, die Textur verändert und der Häm-Anteil reduziert.

Firma will weltweit expandieren

Schweinefleisch zählt weltweit als das meist gegessene Fleisch. Deswegen möchte Impossible Foods ihren Markt nicht nur auf die USA, sondern auf die gesamte Welt vergrößern. Zu den Ländern, die am meisten Fleisch essen, gehört China. Jedoch ist durch die Schweinepest der Konsum um 40 Prozent gesunken.

Die pflanzenbasierten Produkte sind außerdem auch halal und koscher. So ist sich die Firma sicher, auch islamische und jüdische Kunden anlocken zu können. Das einzige Problem, das zurzeit noch vorherrscht, ist, dass Impossible Foods Produkte bisher weder in China, noch in Europa zugelassen sind.