Nur vier Monate nach der Geburt von Tochter Charlotte – sie erblickte am 2. Mai dieses Jahres das Licht der Welt – soll die 33-Jährige wieder guter Hoffnung sein. “Sie ist ganz am Anfang der Schwangerschaft mit ihrem dritten Baby. Sie geht nun keine Risiken mehr ein”, verriet eine Quelle dem Blatt.

Weiteres Indiz für die mögliche Schwangerschaft: Die Britin ließ in jüngster Vergangenheit mehrere Termine sausen und verzichtete auf öffentliche Auftritte. Eine Hochzeitseinladung für den 15. August schlug sie ebenfalls aus. “Star” zitiert dazu den Insider: “William hat entschieden, dass sie ihre Gesundheit nicht riskieren sollte. Deshalb ist Kate zu Hause geblieben, hat sich entspannt und mit George und Charlotte gespielt. Pippa war hoch erfreut, William stattdessen zu der Hochzeit zu begleiten. Kate weiß, dass sie sich immer auf ihre Schwester verlassen kann und schreckt nicht davor zurück, sie anzurufen und sie um Hilfe zu bitten.”

Die Queen soll übrigens ebenfalls schon eingeweiht sein: “Kate hat den Segen der Queen dafür, dass sie ihre royalen Pflichten für die nächsten zwei Monate vernachlässigen wird, bis sie die morgendliche Übelkeit überwunden hat“, sagte der Informant. Kate hatte sowohl während ihrer ersten, als auch während ihrer zweiten Schwangerschaft mit Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen.