Jenny Frankhauser (26) sorgt mit einem OP-Marathon für Aufregung im Netz. Die Dschungelkönigin und Schwester von Daniela Katzenberger hat sich in einem Zuge ihre Brüste erneut vergrößern lassen und ihre Fettpölsterchen an Beinen, Po und Bauch entfernen. Dafür muss sie teils heftige Kritik einstecken. Dabei leide sie seit Jahren an ihrer verpfuschten Brust-Vergrößerung.

Jenny Frankhauser unterzieht sich Beauty-Korrektur

Vor vier Jahren hat sich die heute 26-Jährige ihre Brüste operieren lassen, wirklich glücklich war sie bisher nie. Aber warum? Bei Jenny hatte sich das sogenannte “Double Bubble” Syndrom entwickelt, bei dem am Busen Dellen entstehen und eine zweite Brustfalte entsteht. Das liegt daran, dass sich das Brustgewebe nicht wie vorgesehen auf das Silikon-Implantat legt. Nach langem Leidensdruck hat sich Jenny Frankhauser nun für die Korrektion und erneute Brustvergrößerung entschieden und scheint bereits wenige Wochen danach überglücklich zu sein. Ihre Brüste sind durch den Eingriff deutlich gewachsen, doch an anderen Stellen hat Jenny dafür an Volumen verloren. Denn im Zuge der Brustvergrößerung hatte sich die 26-Jährige auch gleich einer Fettabsaugung unterzogen. Obwohl sie immer wieder für Abnehmmittelchen wirbt, scheint die OP für das TV-Sternchen doch der einzige Weg gewesen zu sein, um jene Fettpölsterchen zu verlieren. Genau diese Tatsache wird von ihren Fans nun heftig kritisiert. “Was ich allerdings einigermaßen daneben finde, ist deine Werbung und deine Tipps für allerlei Abnehmmethoden! Wie kannst Du deinen Followern weismachen, dass dieses und jenes ja so toll und wirksam ist…und selber gehst du dann zur Fettabsaugung?”, lautet etwa ein Kommentar auf Instagram…

Komm mit mir an die Copacabana! 🎶☀️🏝💕

Ein Beitrag geteilt von Jenny Frankhauser (@jenny_frankhauser) am